10 Alben

10 Alben

2018 ist am Ende. Musikalisch hätte es durchaus besser sein können, aber was soll die Meckerei zum Jahresabschluss. Die ändert eh wenig an den Strukturen, die langweilige Musik eben gerne nach vorne bringen, solange sie sich verkauft. An dieser Stelle sollen lieber zehn gute Alben gewürdigt werden, die Musikhören zu einer sinnvollen Angelegenheit gemacht haben.

24 Hits für Dezember 2018

24 Hits für Dezember 2018

Wenn man schon keine Zeit mehr findet, um anständig lange Beiträge zu schreiben, kann man wenigstens kurze Pieces mit wenig Substanz raushauen. Das gilt nicht nur für die deutsche Medienlandschaft, sondern seit ein paar Monaten auch für den Blog. Wobei ich eigentlich auch kaum kurze Sachen veröffentlicht hab. Naja. Damit der Dezember noch gefüllt wird, …

Read More Read More

Recap 11/18

Recap 11/18

Es ist ein sehr gutes Gefühl diesen Recap für November 2018 zu schreiben, denn das bedeutet, dass das Jahr bald vorbei ist. Sind wir ehrlich: 2018 war musikalisch alles andere als geil. Deutschrap kann man zu einem Großteil in die Tonne kloppen und selbst aus den Staaten kam dieses Jahr nicht die krasse Menge an …

Read More Read More

Rising | Black Honey live im Molotow

Rising | Black Honey live im Molotow

Um wen geht’s? Black Honey kommen aus Brighton, machen schon seit einigen Jahren Musik, haben es allerdings erst in diesem Jahr geschafft ihr selbstbetiteltes Debütalbum herauszubringen. Davor waren sie unter anderem schon mit Royal Blood als deren Vorband unterwegs und haben dort ihre einzelnen Tracks bzw. EPs performt. Alles wichtige über diese Zeit könnt ihr …

Read More Read More

Post Brexit Depression | Acts Of Fear And Love von Slaves

Post Brexit Depression | Acts Of Fear And Love von Slaves

 Warum Slaves mit Acts Of Fear And Love? Punk ist ziemlich tot und Slaves bringen ihn ganz sicher nicht zurück. Mit dieser Rolle haben sie allerdings zwei mehr als akzeptable Studioalben rausgehauen, spielen weiterhin nur mit zwei Instrumenten und sind eben so unbequem, dass man zur Musik noch Post-Punk sagen darf. Das ist doch ein …

Read More Read More

Recap 08/2018

Recap 08/2018

Der August ist vorbei und hat gute Musik, aber auch traurige Nachrichten für die Leipziger Clublandschaft mit sich gebracht. Schlechte Nachrichten immer zuerst.

Die assoziative Review: Coupe De Grace von Miles Kane

Die assoziative Review: Coupe De Grace von Miles Kane

Introducing: Ein neues Format. Mit dem Titel „Die assoziative Review“. Entstanden, weil ich nicht immer Zeit habe eine richtige Review zu schreiben. Das Konzept besteht deswegen daraus, dass ich mir ein aktuelles Album anhöre und währenddessen aufschreibe, was mir dabei einfällt. Das macht höchstwahrscheinlich mehr Spaß beim Schreiben als beim Lesen, but why should I …

Read More Read More

Das Leben zu bewältigen | Swimming von Mac Miller

Das Leben zu bewältigen | Swimming von Mac Miller

Warum Mac Miller mit Swimming? Eigentlich war die  Freude auf Astroworld von Travis Scott diese Woche ziemlich groß. Das hat sich auch nicht geändert, das Album ist tatsächlich stark geworden. Mac Millers Release schien da irgendwie unwichtiger, das hat sich aber nach kurzem Reinhören geändert. Außerdem gibt es hier im Blog generell eher wenig Softkontent, …

Read More Read More