10 Alben

10 Alben

2018 ist am Ende. Musikalisch hätte es durchaus besser sein können, aber was soll die Meckerei zum Jahresabschluss. Die ändert eh wenig an den Strukturen, die langweilige Musik eben gerne nach vorne bringen, solange sie sich verkauft. An dieser Stelle sollen lieber zehn gute Alben gewürdigt werden, die Musikhören zu einer sinnvollen Angelegenheit gemacht haben.

10. Black Honey – Black Honey

Bestes Debütalbum.

9. Arctic Monkeys – Tranquility Base Hotel & Casino

In der Zukunft denken.

8. Sonne Ra – Eh Olo

Der Deutsche schmeckt gut mit Bananen.

7. Baxter Dury,  Etienne de Crecy, Delilah Holliday – B.E.D

FRA 🤝 ENG

6. Crack Ignaz, Young Krillin, Fid Mella, Clefco – Bullies in Pullis II

Bestes Team.

5. Parquet Courts – Wide Awake!

Fuck Tom Brady.

4. NxxxxxS – Friendzone

Freundschaft ist wichtig.

3. Skinny Finsta – Spieler der Liebe

Es geht um Tapes, Mane.

2. Jack White – Boarding House Reach

Rockmusik neu denken.

1. Idles – Joy as an Act of Resistance

Männlichkeit neu denken.

Nächstes Jahr wird alles besser.

Comments are closed.